Urlaub mit Kindern: Camping an der Atlantikküste in Frankreich

0

Camping an der Atlantikküste in Frankreich ist der ideale Familienurlaub. Ein Hauch Abenteuer umweht die Ferientage im Wohnwagen oder einem Campingzelt in der Provence. Während Sie am Morgen den Sonnenaufgang über dem Atlantik bestaunen können, wird es am Abend gemütlich, wenn Sie ein Lagerfeuer anzünden und darüber Ihr Abendessen zubereiten. Die Urlaubstage am Atlantik gestalten Sie ganz nach Ihren Wünschen: sportlich bei Wanderungen und Wassersport oder gemütlich bei einem Strandtag.

Deshalb ist Camping für Kinder ein besonderes Erlebnis

Campingplätze an der Atlantikküste sind für Kinder ein großer Abenteuerspielplatz, auf dem sie sich frei bewegen können. Die Kleinen genießen vor allem die Freiheit, sich ungezwungen in der Umgebung zu bewegen und dabei ihr Umfeld zu erkunden. Das ist auf einem eingezäunten Campingplatz problemlos möglich. Eltern haben dadurch deutlich mehr Freizeit und können ihren Urlaub ebenfalls genießen.

In der Regel findet der Nachwuchs auf einem familienfreundlichen Campingplatz selbst Beschäftigung und muss nicht den ganzen Urlaubstag über von den Eltern unterhalten werden. Ein weiterer Grund, warum Kinder Camping so gerne mögen, ist das abenteuerliche Lebensgefühl. Essenszubereitung über dem Lagerfeuer, Rucksackausflüge in die Umgebung und jede Menge neue Bekanntschaften mit anderen Feriengästen lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.

Video:Frankreich Sommer 2013 (Mit dem Wohnmobil unterwegs)

Reiseziele für Campingurlaub an der französischen Atlantikküste

Suchen Sie geeignete Campingplätze für einen Urlaub im Wohnwagen mit Ihrer Familie? Bei der Wahl des Campingplatzes spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle. Sie sollten sich die Beschreibung des Platzes auf der Website genau ansehen. Hier finden Sie zum Beispiel Bilder und Beschreibungen über vorhandene Einrichtungen, Angebote und den Komfort.

  • Erreichbarkeit des Platzes und Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz des Landes
  • Freizeitangebote speziell für Familien (Spielplätze, Freizeitaktivitäten, Ausflugsziele)
  • Vorhandensein einer Badestelle und Entfernung zum Campingplatz
  • gastronomisches Angebot auf dem Platz oder in der direkten Umgebung
  • Preise und Verfügbarkeit von Stellplätzen zu Ihrer bevorzugten Reisezeit
  • Beschreibungen und Bewertungen anderer Urlauber

Zahlreiche Informationen rund um den Campingplatz und die Angebote finden Sie bereits auf der Website. Außerdem kann ein Blick auf die Bewertungen anderer Feriengäste Ihnen bei der Entscheidung für einen Campingplatz am Atlantik helfen. So erfahren Sie schnell, welche Campingplätze für Familien das beste Angebot bereithalten. Wer mit Kleinkindern verreist, sollte auf die Platzgröße achten. Je kleiner und familiärer der Campingplatz ist, desto mehr können auch Kleinkinder sich frei auf dem Gelände bewegen und unbeaufsichtigt spielen.

Video:Komm mit … nach Frankreich – eine Küstenrundreise mit dem Reisemobil

Urlaubsaktivitäten mit Kids an der Atlantikküste in Frankreich

Das Meer und die Strände bieten eine ideale Grundlage für Urlaubsaktivitäten in Frankreich. Am breiten Sandstrand können Sie beispielsweise ein Sonnenbad genießen, während Ihr Nachwuchs eine imposante Sandburg baut. Auch ein Strandspaziergang bietet viele Eindrücke. Dabei sammeln Sie gleich noch ein paar Erinnerungen für Zuhause und nehmen Muscheln, kleine Steine und etwas Strandsand in einem Erinnerungsglas mit in die Heimat.

Bei gutem Wetter ist auch Wassersport eine gute Möglichkeit, um Urlaubstage aktiv zu gestalten. Die Atlantikküste ist ein beliebtes Ziel für Surfer. In den etwas geschützt liegenden Buchten können sich auch Anfänger auf das Board wagen und ihre ersten Surfversuche unternehmen. Einige Surfschulen sind an der Küste verteilt und helfen Anfängern beim Einstieg in diesen beliebten Wassersport.

Familien finden außerdem an vielen Urlaubsorten entlang der Küste von Frankreich Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren. Je nach Kindesalter bieten sich kurze Rundwanderwege durch Wald und Felder oder eine Tagestour mit dem Fahrrad an. Dabei lernen Sie die Landschaft der Provence oder einer anderen Region des Landes besser kennen. Sie sollen jedoch unbedingt eine Karte mit den eingezeichneten Rad- und Wanderwegen im Gepäck haben. Die Karte hilft Ihnen, wenn Wegbeschilderungen lückenhaft sind. Hilfreich ist es auch, wenn Sie sich den Streckenverlauf schon vorab auf der Webseite ansehen.

Weitere Tipps finden Sie zum Beispiel auf Webseiten, die sich speziell mit dem Thema Camping mit Kindern in der Provence oder am Atlantik beschäftigen. Außerdem erhalten Sie konkrete Tipps für Unternehmungen an Ihrem Urlaubsort auf der Website des Campingplatzes, den Sie sich als Urlaubsdomizil ausgesucht haben. Hier können Sie sich Vorschläge für Tagesausflüge ansehen und erhalten einen Eindruck vom Freizeitangebot des Landes.

Wer als Familie zum Camping aufbricht, sollte bei der Planung einige Punkte bedenken. Ein Campingurlaub unterscheidet sich von einem Aufenthalt in einem Hotel oder Ferienpark. Vor allem Gegenstände für den täglichen Gebrauch und zur Beschäftigung der Kleinen gehören unbedingt auf die Packliste. (#01)

Wer als Familie zum Camping aufbricht, sollte bei der Planung einige Punkte bedenken. Ein Campingurlaub unterscheidet sich von einem Aufenthalt in einem Hotel oder Ferienpark. Vor allem Gegenstände für den täglichen Gebrauch und zur Beschäftigung der Kleinen gehören unbedingt auf die Packliste. (#01)

Tipps zur Reiseplanung mit Kindern

Wer als Familie zum Camping aufbricht, sollte bei der Planung einige Punkte bedenken. Ein Campingurlaub unterscheidet sich von einem Aufenthalt in einem Hotel oder Ferienpark. Vor allem Gegenstände für den täglichen Gebrauch und zur Beschäftigung der Kleinen gehören unbedingt auf die Packliste. Auf der Webseite der Campingplätze können sich Eltern schon vorab informieren, welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung es vor Ort gibt.

Unbedingt auf die Packliste für Camping an der Atlantikküste in Frankreich gehören:

  • Grill, Grillkohle, Grillanzünder und weiteres Grillzubehör für das abendliche Grillen auf dem Campingplatz
  • Petroleumlampen oder Solarlichter für die Beleuchtung in den Abendstunden im Freien
  • Gesellschaftsspiele und Bücher für Regentage im Campingurlaub
  • Erste-Hilfe-Set für kleine Notfälle
  • Campinggeschirr, Kochutensilien und Besteck
  • Rucksäcke, Taschen und Karten der Region für Tagesausflüge
  • Sonnenschutz in Form von Sonnenmilch, Sonnenschirm, Kopfbedeckungen und Sonnenbrillen
  • Badesachen und Wasserspielzeug wie eine Luftmatratze und Schwimmflügel
  • Spielsachen für Urlaubstage am Strand (Sandförmchen, Eimer, Schüppen, Luftmatratze, Sonnenschirm und Sportgeräte)
  • bei Bedarf Fahrräder oder Wandersachen und Karten für sportliche Tagesausflüge

Mit diesen Tipps rund ums Camping an der Atlantikküste in Frankreich kann in Ihrem nächsten Urlaub nichts mehr schief gehen. Lassen Sie sich den Wind des Atlantiks um die Nase wehen und genießen Sie die herrlichen Landschaften im Süden Frankreichs.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Oleg Bakhirev  -#01:_ altanaka

Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply