Affen kaufen: Das sind die Vorschriften

0

Manche Menschen möchten einen Affen kaufen, um ein ganz besonderes Haustier zu halten. Doch stellt sich dabei die Frage, ob das überhaupt erlaubt ist. Hier können Sie sich über die Vorschriften zur Haltung eines Affen informieren.

Affen kaufen: Ein faszinierendes Haustier halten

Hunde, Katzen, Fische, Kaninchen und Meerschweinchen sind ohne Zweifel die beliebtesten Haustiere in Deutschland. Auf die Idee, einen Affen zu halten, kommt jedoch fast niemand. Wer allerdings einmal einen Zoo aufgesucht und gesehen hat, wie verspielt diese Tiere sind und mit welcher Freude sie an Seilen und Gerüsten klettern, könnte auf den Gedanken kommen, einen Affen zu kaufen. Diese Idee mag vielleicht auf den ersten Blick verrückt klingen. Doch manche Tierliebhaber sind so begeistert von den kleinen Äffchen, dass sie sie in die Tat umsetzen möchten.

Wenn Sie einen Affen kaufen, leben Sie mit einem Tier zusammen, das sehr verspielt, aber auch liebevoll, lustig und zutraulich ist. Die Beziehung zum Affen ist in der Regel deutlich intensiver als bei anderen Haustieren. Allerdings bringt das – so viel sei vorab schon erwähnt – viel Arbeit und erhebliche Ausgaben mit sich. Daher ist es wichtig, die Entscheidung über den Kauf des Affen genau abzuwägen.

Die erste Frage, die sich dabei stellt, besteht darin, ob es in Deutschland überhaupt erlaubt ist, als Privatperson einen Affen zu halten. Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja! Allerdings nur, wenn Sie dabei die strengen Vorschriften für die Haltung und den Erwerb dieser Tiere einhalten. Die nächste Frage, die sich stellt, besteht darin, was beim Kauf und bei der Pflege dieser Haustiere zu beachten ist. Dieser Ratgeber stellt vor, wie Sie vorgehen können, wenn Sie einen Affen kaufen möchten.

Beim Begriff Affen denken viele Menschen zunächst an große Menschenaffen und deren verschiedene Ableger – beispielsweise Gorillas, Orang-Utans oder Schimpansen. Diese eignen sich jedoch nicht als Haustiere.

Beim Begriff Affen denken viele Menschen zunächst an große Menschenaffen und deren verschiedene Ableger – beispielsweise Gorillas, Orang-Utans oder Schimpansen. Diese eignen sich jedoch nicht als Haustiere.(#02)

Verschiedene Affenarten: Welchen Affen kaufen?

Beim Begriff Affen denken viele Menschen zunächst an große Menschenaffen und deren verschiedene Ableger – beispielsweise Gorillas, Orang-Utans oder Schimpansen. Diese eignen sich jedoch nicht als Haustiere. Zum einen stellt ihre Haltung für den Besitzer eine große Gefahr dar – insofern er sie nicht dauerhaft in einem fest verschlossenen Käfig hält. Diese Arten verfügen über deutlich mehr Kraft als ein Mensch. Selbst gut sozialisierte Tiere können gelegentlich aggressiv gegenüber ihrem Halter werden. Das kann zu schweren Verletzungen führen. Zum anderen ist bei diesen großen Affenarten eine artgerechte Haltung, die den Regeln für den Tierschutz entspricht, kaum möglich. Diese benötigen deutlich mehr Platz, als in einem gewöhnlichen Wohnhaus zur Verfügung steht. Daher ist es ratsam, vom Kauf dieser Arten abzusehen.

Wer einen Affen kaufen will, sollte sich daher für kleinere Arten entscheiden. Relativ gut eignen sich beispielsweise die Kapuzinerartigen. Diese Tiere sind in Südamerika beheimatet, weshalb sie zur Gruppe der Neuweltaffen zählen. Innerhalb dieser Familie gibt es verschiedene Ableger wie Kapuzineraffen und Totenkopfaffen. Beide Gattungen können Sie als Privatperson halten. Kapuzineraffen und Totenkopfaffen sind vergleichsweise klein und benötigen daher kein ganz so großes Gehege wie die großen Menschenaffen. Aufgrund ihrer geringen Körpergröße stellen sie außerdem keine Gefahr für den Halter dar. Darüber hinaus bieten sich Krallenaffen als Haustiere an. Diese sind meistens noch etwas kleiner und daher vergleichsweise einfach zu halten. Manche Biologen sehen die Krallenaffen als Unterfamilie der Kapuzinerartigen an. Andere Forscher bestreiten hingegen, dass es sich dabei um einen Ableger dieser Gruppe handelt und stufen die Krallenaffen als eigene Familie ein.

Innerhalb der Gattungen der Krallen-, Totenkopf- und Kapuzineraffen gibt es jeweils viele verschiedene Arten, die ganz andere Anforderungen an Haltung und Pflege stellen. Wenn Sie einen Affen kaufen möchten, besteht daher der erste Schritt stets darin, sich über die verschiedenen Arten zu informieren. So erfahren Sie, welche Möglichkeiten bestehen und welche Art am besten zu Ihnen passt.

Da die Haltung von Affen als Haustier nicht üblich ist, gehen viele Menschen automatisch davon aus, dass diese verboten sei.

Da die Haltung von Affen als Haustier nicht üblich ist, gehen viele Menschen automatisch davon aus, dass diese verboten sei.(#01)

Affen kaufen: Ist das erlaubt?

Da die Haltung von Affen als Haustier nicht üblich ist, gehen viele Menschen automatisch davon aus, dass diese verboten sei. Wie bereits erwähnt, entspricht das jedoch nicht den Tatsachen. Allerdings gibt es hierfür sehr strenge Vorschriften, die den Tierschutz gewährleisten sollen.

Zunächst einmal gibt es eine große Einschränkung beim Kauf eines Affen: Der Erwerb von gefährdeten oder geschützten Arten ist verboten. Das schränkt die Auswahl bereits stark ein. Darüber hinaus ist es wichtig, den Kauf legal abzuwickeln. Hierfür ist es notwendig, dass Ihnen der Verkäufer ein schriftliches Zertifikat überreicht, das bestätigt, dass der Affe entweder in der EU geboren oder legal in die EU eingeführt wurde. Verfügen Sie nicht über dieses Zertifikat, kann es Ärger mit den Tierschutzbehörden geben. Auch wenn eine Person in Ihrem Bekanntenkreis einen Affen verschenken sollte und Sie mit dem Gedanken spielen, das Tier aufzunehmen, sollten Sie in jedem Fall darauf achten, dass der Halter Ihnen den entsprechenden Nachweis aushändigt.

Darüber hinaus gelten strenge Vorschriften für die Haltung der Affen. Beispielsweise ist es notwendig, dass Sie ein Außengehege einrichten. Dieses muss groß genug sein, um eine artgerechte Haltung zu ermöglichen. Darüber hinaus ist es erforderlich, dass es so sicher ist, dass der Affe nicht entweichen kann. Hierbei gibt es einige Vorschriften, die im ganzen Bundesgebiet gültig sind. Hinzu kommen Regelungen auf Länderebene. An dieser Stelle ist es daher nicht möglich, alle Details dieser Regelungen aufzuzählen. Wenn Sie einen Affen kaufen möchten, ist es deshalb wichtig, sich zunächst an das örtliche Veterinäramt zu wenden. Hier erhalten Sie verbindliche Informationen zu den Vorschriften zur Haltung der Tiere.

Den richtigen Tierarzt für den Affen wählen

Um die Gesundheit des Affen zu gewährleisten, ist eine regelmäßige Kontrolle beim Tierarzt notwendig. Doch nicht jeder Veterinärmediziner übernimmt die Behandlung von Primaten. Daher ist es sehr wichtig, bereits vor dem Kauf einen passenden Tierarzt zu suchen. Besonders geeignet sind Tierärzte, die bereits über Erfahrungen mit Affen verfügen. Das stellt eine gute Behandlung sicher.

Die meisten Menschen gehen von der Idee aus, den Affen in der eigenen Wohnung zu halten, um sich besonders intensiv mit ihm zu beschäftigen.

Die meisten Menschen gehen von der Idee aus, den Affen in der eigenen Wohnung zu halten, um sich besonders intensiv mit ihm zu beschäftigen.(#03)

Affen in der Wohnung halten

Die meisten Menschen gehen von der Idee aus, den Affen in der eigenen Wohnung zu halten, um sich besonders intensiv mit ihm zu beschäftigen. Wie bereits beschrieben, zählt jedoch ein Außengehege zu den Anforderungen für die Haltung dieser Tiere. Daher stellt sich die Frage, ob der Affe auch in die Wohnung darf. Grundsätzlich ist dies zwar möglich, doch ist es dafür wichtig, Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen.

Wenn Sie den Affen in Ihre Wohnung lassen, führt das schnell zu Unordnung. Affen sind sehr neugierig und greifen nach allen Gegenständen, die sie erreichen. Da die Tiere sehr gut klettern, ist nichts vor ihnen sicher. Außerdem müssen Sie nach dem Aufenthalt der Tiere die Wohnung von Kot und Affenhaar befreien.

Eine Möglichkeit besteht darin, ein spezielles Zimmer für den Affen einzurichten. Beseitigen Sie hier alle wertvollen Gegenstände. Auch stromführende Kabel sollten Sie entfernen. So entstehen keine Gefahren. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein Zimmergehege einzurichten. So kann der Affe Ihren Hausrat nicht erreichen und Kot und Affenhaar bleiben im dafür vorgesehenen Bereich.

Wenn Sie einen Affen kaufen, müssen Sie beachten, dass Sie damit eine große Verantwortung eingehen.

Wenn Sie einen Affen kaufen, müssen Sie beachten, dass Sie damit eine große Verantwortung eingehen.(#04)

Affen kaufen: Eine Frage des Preises

Wenn Sie sich einen Affen zulegen möchten, sollten Sie beachten, dass dies sehr hohe Ausgaben mit sich bringt. Das fängt bereits beim Kaufpreis an. Ein Affenbaby kostet in der Regel mindestens 1.000 Euro. Bei manchen Arten beträgt der Preis ein vielfaches davon. Doch selbst wenn eine andere Person einen Affen an Sie verschenken sollte, fallen erhebliche Ausgaben an: Sie müssen ein Gehege einrichten, den Tierarzt bezahlen und das Futter kaufen. Die Kosten hierfür sind deutlich höher als für die Haltung eines gewöhnlichen Haustiers. Daher sollten Sie nur dann einen Affen halten, wenn Sie über die notwendigen finanziellen Reserven verfügen.

Affen als Haustier: Eine lebenslange Verantwortung

Wenn Sie einen Affen kaufen, müssen Sie beachten, dass Sie damit eine große Verantwortung eingehen. Um den Tierschutz sicherzustellen, ist bei diesen Tieren eine intensive Pflege notwendig. Sie sind sehr verspielt, sodass Sie viel Zeit mit ihnen verbringen sollten. Insbesondere wenn Sie Ihren Affen einzeln halten, stellen Sie die einzige Bezugsperson für ihn dar. Wenn Sie nicht mit ihm spielen, wird es ihm schnell langweilig. Das kann Depressionen und Verhaltensstörungen hervorrufen.

Darüber hinaus müssen Sie regelmäßig Kot, Affenhaar und Futterreste aus dem Gehege des Tiers entfernen. Das bringt viel Arbeit mit sich. Insbesondere wenn sich das Tier häufig in der Wohnung aufhält, ist der Reinigungsaufwand sehr hoch.

Darüber hinaus sollten Sie beachten, dass Affen sehr alt werden können. Viele Arten haben eine Lebenserwartung von über 40 Jahren. Wenn Sie jetzt einen Affen kaufen, müssen Sie sich auch in mehreren Jahrzehnten noch um das Tier kümmern. Außerdem ist es sehr schwierig, ein erwachsenes Tier zu verschenken, da es sich nur schwer an einen neuen Besitzer gewöhnt. Daher ist es sehr wichtig, die Entscheidung sorgfältig abzuwägen und sich darüber bewusst zu werden, dass Sie beim Kauf eines Affen eine enorme Verantwortung übernehmen.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Leo_nik -#01: fontoknak -#02: Claire E Carter -#03: Ksenia Lev  -#04: Syazwan Shahril

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply